Startseite

EQ-Modelle
von Mercedes-Benz

Intelligente Elektromobilität.

Modellübersicht

Die Mercedes-Benz
EQ-Modelle.

Electric Intelligence von Mercedes-Benz.
Mit den elektrischen EQ-Modellen denkt Mercedes-Benz grundlegend an die Mobilität von morgen – und denkt sie jeden Tag einen neuen Schritt weiter. Denn intelligente Elektromobilität von Mercedes-Benz ist die Zukunft. Auch in der Schweiz.

Dynamisch. Nahezu geräuschlos. Und lokal emissionsfrei.
Ob luxuriöse Limousine, sportlicher SUV oder familienfreundlicher Elektro-Van: Das Angebot vollelektrisch fahrender Mercedes-Benz Modelle bietet für jeden Bedarf das passende Fahrzeug. 

Dabei verbindet Mercedes-Benz die Zukunft mit der Gegenwart und der Vergangenheit. Denn die EQ-Modelle bieten systematisch Alternativen zu den etablierten Baureihen, wie den Limousinen der S-Klasse und E-Klasse mit den EQ-Modellen Mercedes EQS und Mercedes EQE sowie im SUV-Segment der A-Klasse, B-Klasse und C-Klasse mit den Elektro-SUV Mercedes EQA, Mercedes EQB und Mercedes EQC. Und auch die V-Klasse gibt es bereits 100 % elektrifiziert als Mercedes EQV.

Von den vollelektrischen Modellen der S-Klasse sowie der E-Klasse Limousine werden bereits Versionen von Mercedes-AMG angeboten, selbstverständlich mit dem üblichen Plus an Leistung und Performance, wie man es von AMG kennt. 

Das ist Mercedes-Benz «EQ»

Mit der Buchstabenkombination EQ, die für «Electric Intelligence» steht, spielt Mercedes-Benz auf die berühmte Abkürzung für den Intelligenzquotienten «IQ» an. Electric Intelligence wiederum leitet sich allerdings von «Emotion und Intelligenz» ab, die jeweils Markenwerte von Mercedes-Benz darstellen. Denn Mercedes geht es mit der Marke Mercedes EQ um weit mehr als lediglich um Autos mit einer neuen, vollelektrischen Antriebstechnologie. Schliesslich ist EQ als Produkt- und Technologiemarke gegründet worden.

Mit EQ hat Mercedes-Benz ein ganzheitlich angelegtes Konzept für die Mobilität der Zukunft gestartet. Produkte, Services, Technologien und Innovationen bilden darin ein umfassendes elektromobiles Ökosystem. Das beginnt mit batterieelektrischen Elektrofahrzeugen und reicht über verschiedene Lademöglichkeiten mit Wallboxen und Ladeservices über intelligente Navigation bis hin zu Home-Energiespeichern.

Mercedes-Benz EQ soll ein Konzept bieten, das verschiedene Möglichkeiten und Angebote aufzeigt, wie sich Menschen künftig fortbewegen werden und wie sie elektrische Energie nutzen können.

Zum Start in die Auto-Zukunft mit Mercedes-Benz EQ als neue Marke hatte Mercedes auf dem Pariser Autosalon die Studie «Concept EQ» als Weltpremiere präsentiert. Schon kurz darauf startete die Modelloffensive der Mercedes-Benz Elektroautos sowie das Angebot von dazugehörigen Produkten und Dienstleistungen. Die Mercedes-Benz EQ Modelle sind immer batterieelektrisch angetriebene Autos.

Das Concept Car «Concept EQ»

Das Concept EQ war eine seriennahe Auto-Studie, die als futuristischer sportlicher SUV präsentiert worden ist. Aus dem Concept EQ ist dann Mercedes EQ geworden.

Das Fahrzeug Concept EQ wurde von zwei kraftvollen Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse angetrieben und lieferte mit 408 PS (300 kW) bereits viel Leistung – lokal emissionsfrei.

Die Reichweite des Concept Cars EQ wurde mit bis zu 500 km angegeben. Und bereits damals war Schnellladen möglich. Mithilfe des «Combined Charging System» (CCS) liess sich das Concept Car EQ als Vorläufer des Mercedes-EQ schnell aufladen.

Was ist das Besondere am Concept EQ?

Für die Elektrostrategie von Mercedes-Benz hatte das Concept EQ eine wegweisende Bedeutung. Denn in puncto Design und Technik markierte das Concept-Auto Meilensteine für die Entwicklung moderner Elektroautos von Mercedes-Benz. Die Form der Mercedes-Benz EQ Modelle folgt der Designphilosophie der klaren Reduktion auf das Wesentliche. Das Design des Concept EQ verbindet SUV-Gene mit einem dynamischen Coupé-Charakter. Das Heck nimmt speziell Anleihen an der Form von Shooting-Brake-Modellen, also den populären Coupé-Kombis.

Das Dach des Concept Mercedes EQ ist niedrig gehalten. Es bewirkt optisch eine flaches, gestrecktes «Greenhouse». Das Greenhouse bezeichnet die Fenster-Partie bzw. den verglasten Bereich der Karosserie. Diese Silhouette trägt zu einem kraftvoll-puristischen Gesamtbild bei. Das Design des EQ Concept interpretiert eine vollkommen neue «Elektro-Ästhetik». Sie spiegelt sich besonders in einem eleganten, fliessenden Übergang von der glänzend schwarzen Motorhaube über die Windschutzscheibe bis zum getönten Panoramadach wider. Zugleich sind die Karosseriefugen kaum wahrnehmbar. Die Scheibenwischer sind verdeckt, Kameras ersetzen die Aussenspiegel und auf gewöhnliche Türgriffe verzichtet das Concept-EQ ebenfalls.

Der Innenraum des Mercedes Concept EQ

Im Interieur des Concept EQ von Mercedes wird die Elektro-Ästhetik ebenfalls konsequent fortgesetzt. Das Cockpit basiert grundlegend auf der Bedienung per Fingerdruck, ist also als Touchscreen konzipiert und auf die fahrende Person fokussiert. Die digitale Instrumententafel ist ein grosses Widescreen-Display, das zu schweben scheint.

Der Innenraum des Mercedes-Benz EQ Concept zeigt eine neue Art von modernem Luxus. Dazu zählt auch ein völlig neu konzipiertes User Interface, das gezielt Emotionalität mit Intelligenz und Anwenderfreundlichkeit verbindet. Bis auf die berühmte und für Mercedes typische elektrische Sitzverstellung finden sich keine klassischen Schalter und Knöpfe mehr im Interieur. Konsequent werden alle weiteren Funktionen über berührungssensible Touch-Elemente bedient.

Die neue Lichtsignatur für Mercedes-Benz EQ Modelle

Als Erfinder des Automobils beansprucht Mercedes-Benz auch im Bereich der Elektrofahrzeuge die Führungsrolle. Für die vollelektrischen Fahrzeuge Mercedes-Benz EQ wurde daher auch eine neue Lichtsignatur entwickelt, die für die neue Ära an Fahrzeugen prägnant ist.

Die E-Fahrzeuge mit Stern tragen als Erkennungszeichen den «Black Panel»-Frontgrill. Er ist ein nahtlos verglastes Designelement, das einen weiss beleuchteten Mercedes Stern zeigt. Das Concept EQ Car hat auch andere Lichtelemente in die Black-Panel-Front integriert. Einerseits das umlaufende Lichtband, als typisches Merkmal für das Concept EQ, andererseits die weissen, leuchtstarken LED-Scheinwerfer. Die Heckleuchten des Concept EQ nehmen ebenfalls die Kontur des Black-Panel-Frontgrills auf und werden von einem LED-Lichtleiter in electric blue umrahmt, der im Fahrbetrieb als Rückleuchte fungiert und dann zur Farbe Rot wechselt. Der zentrale Mercedes Stern am Heck leuchtet weiss. Vorne wie hinten dient die spangenförmige Lichtsignatur an den äusseren Rändern als Blinker und wechseln für das Abbiegesignal zu orange.

Entdecken Sie unsere Plug‑In Hybride in Ihrer Nähe.

Milano – Via G. Daimler, 1 Milano – Via Tito Livio, 30 Monza - Via Philips 15 B

Die Modelle von Mercedes-Benz.

Erleben Sie die automobile Faszination von Mercedes-Benz. Von der A-Klasse bis zur S-Klasse sind die Modelle von Mercedes-Benz der Inbegriff für Komfort und Eleganz. Die Mercedes-Benz Geländewagen und SUVs stehen für Sicherheit und Fahrspass in jedem Gelände, ganz egal wie abgelegen dieses ist. Auf der Rennstrecke hingegen wurden die PS-Boliden von Mercedes-AMG entwickelt. Wer die ultimative Kraft und Performance erleben will, findet vom Einstiegmodell Mercedes-AMG A 35 bis hin zum Supersportwagen Mercedes-AMG GT R alles, was das Rennsport-Herz begehrt. Viel leisere Töne schlagen die vollelektrischen Modelle von Mercedes-EQ an: Leise und emissionsfrei gleiten sie durch die Strassen. Der kompakte EQA beeindruckt dabei mit seiner Elektro-Ästhetik, wohingegen der neue EQS Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit in absoluter Perfektion vereint. Den Kompromiss zwischen Verbrennungs- und Elektromotor liefern die Plug-In-Hybride von Mercedes-Benz, wo hohe Reichweiten dank intelligentem Energiemanagement erreicht werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.